1980 beschlossen 20 Zürcher Bildhauer, ihre gemeinsamen Probleme gemeinsam zu lösen.
1983 wurde der Verein AZB
(Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer) gegründet.
1984 wurden im Gaswerk Schliern die ersten Aussenplätze und Ateliers bezogen.
1985 trat die AZB erstmals mit einem grossen Fest an die Öffentlichkeit.
2004 bis heute bietet die AZB Gastkünstlern und Künstlerinnen aus dem Ausland ein Gastatelier an.
2009 sind 32 aktive Bildhauerinnen und Bildhauer Mitglieder der AZB.

Die AZB hat zum Ziel, die Arbeitsbedingungen plastisch schaffender Berufskünstler zu verbessern. Dies geschieht mit der Vergabe von Ateliers und Werkplätzen einerseits und der kulturellen Förderung der Bildhauerei andererseits.

Die AZB ist selbsttragend, nicht profitorientiert und als Verein strukturiert.

E - Mail:  sekretariat@plastiker.ch

 

Text von Kathrin Frauenfelder: Portrait der AZB 2006  

Statuten

Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer. Die Mitglieder:

Jürg Altherr, Anna-Maria Bauer, Vincenzo Baviera, Raffael Benazzi, Peter Bernhard, Thomas Blumer, Jérémie Crettol, Bob Gramsma, John Grüniger, Lilian Hasler, Ursula Hirsch, Roland Hotz, Piero Maspoli, Gregor Metzger, Mickry3, René Moser, Aldo Mozzini, Severin Müller, Heinz Niederer, Rudolf Rempfler, Barbara Roth, Martin Senn, Kerim Seiler, Paul Sieber, Thomas Schweizer, Peter Storrer, Gillian White, Tobias Wickli, Willy Wimpfheimer, Katrin Zuzàkovà