meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=EmulateIE8" > AZB Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer - AZB Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer

John Grüniger

1947 in Kriens geboren, aufgewachsen in Luzern, lebt in Zürich.
Matur, Studien in Medizin und Molekularbiologie an der Universität Zürich.
Autodidaktische Ausbildung als Bildhauer in Zürich und Querceta/Carrara (I).
1980-2013 Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste.

 Auszeichnungen
1977, 1978 Eidgenössisches Kunststipendium
1975, 1979, 1980 Kunststipendium des Kantons Zürich
1977, 1978, 1980 Kunststipendium der Stadt Zürich
1975, 1977, 1982 Kunststipendium der Steo-Stiftung
1989 Werkbeitrag des Bundes

Grüniger gehört zum Künstlerkreis, der nach den Prinzipien der Ordnung sucht, wobei nicht die alltägliche angesprochen, sondern jene gemeint, die wir gerne mit „universell“ umschreiben. Der Begriff gibt zu erkennen, dass es darum geht, die mathematischen, physikalischen oder auch biologischen Prozessen zugrunde liegenden Gesetzmässigkeiten zu erfassen und, über die künstlerische Umsetzung, nicht zuletzt auch etwas über die verborgenen Geheimnisse, oder etwas sachlicher ausgedrückt, Hintergründe unserer Weltstruktur zu erfahren.

Interesse an der Oekonomie der Mittel, der Materialechtheit, der Nachvollziehbarkeit der Thematik durch den Betrachter sind das Erbe, mit dem er sich auseinandersetzt. Hinzu kommt ein hoher Grad von Intuition, geschöpft aus der reichen Erfahrung im Umgang mit Themenkreisen, mit räumlicher Dimension und Materialität. Es ist wohl diese Kombination von Logik und Intuition, die Grüniger befähigt, eine eigene Handschrift zu entwickeln.

Elisabeth Grossmann

John Grüniger

1947 born in Kriens, grew up in Luzern, lives in Zürich.

Studied Medicine and Molecular Biology at the University Zürich.
Self-taught sculpture in Zurich and Querceta/Carrara, Italy.
1980-2013 Lecturer at the Zurich Hochschule der Künste.

Awards

1977, 1978 Federal Art Scholarship

1975, 1979, 1980 Art Scholarship from canton of Zurich 

1977, 1978, 1980 Art Scholarship from city of Zurich

1975, 1977, 1982 Art Scholarship of Steo Foundation

1989 Swiss Work Grant

Grüniger belongs to the circle of artists who investigate the principles of order, which does not address the everyday, but meaning that which we describe as “universal”.
The concept is to recognize that it comes to grasp the mathematical, physical or biological processes underlying regularities and, on the artistic realization, not least also expressed about the hidden secrets, or something factual to experience backgrounds of our world structure.

Interested in the economy of means, material authenticity, and appreciation of the subject by the viewer are the themes which engage him.
In addition, a high degree of intuition, drawn from the rich experience in investigating topics with spatial dimension and materiality.
It is probably this combination of logic and intuition, which enables Grüniger to develop his own unique style.

Elisabeth Grossmann

grueniger
Mitglieder